Google-Ratgeber

Home - Ratgeber - Google-Ratgeber

Kategorie

Letzte Beiträge

Google-Ratgeber

Für viele Branchen ist es ein Schlüsselthema: Die Auffindbarkeit Ihrer Website beim Suchmaschinenbetreiber Google. Da der Internetriese einen beeindruckenden Marktanteil hat, sind andere Suchmaschinen – gerade bei knappem Budget – vorerst zu vernachlässigen.

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellt somit einen zentralen Punkt in der Webentwicklung dar. Hierbei gilt es viele Faktoren zu beachten, denn Google schraubt im Rahmen verschiedener Updates ständig am komplexen Algorithmus. So wurde im Rahmen des “Google-Freshness-Updates”  ein neues Regelwerk für die Platzierung Ihrer Seite in den Suchmaschinenergebnissen geschaffen: Seitdem zählen weniger sogenannte “Tags”, das sind Schlüsselwörter, die man im HTML-Code eines Webprojektes setzt, sondern verstärkt aktuelle Inhalte. Google belohnt zudem den Einsatz moderner Standards im Web, zu denen eine ideale Optimierung für Mobilgeräte zählt.

Greift man auf ein komfortables Budget im Marketing zurück, lohnt es sich in einer monatlichen Analyse herauszufinden, über welche Eingaben die Nutzer den Weg zu Ihrer Seite finden. Ist man sich dessen bewusst, lässt sich in vielen Fällen eine Lücke finden, die andere Websitebetreiber bisher noch nicht abgedeckt haben. Grundsätzlich gilt: Hochwertige und interessante Inhalte setzen sich auf lange Sicht gegenüber Minderwertigen durch.

Reicht das Budget im Marketing nicht für eine SEO-Analyse, gibt es neben diesen organischen Nutzerinteraktionen ebenso die Möglichkeit, bei Google bezahlte Werbung zu schalten. Je nach Tätigkeitsfeld lässt es sich mit dieser Herangehensweise sogar kosteneffizienter arbeiten. Schränkt man an dieser Stelle die Schlüsselwörter zielgruppenspezifisch ein, kann man nämlich erreichen, dass die Werbung nur Nutzern mit Kauf-oder Interaktionsinteresse angezeigt wird und auch das beispielsweise nur zu gewissen Zeiten oder in direkter Nähe Ihres Geschäfts. Die Schlüsselwörter beobachtet man ebenfalls über einen kurzen Zeitraum – um wenig Erfolgversprechende manuell zu entfernen.

Besonders Interessant ist eine solche bezahlte Reichweite für Websites mit einem “Call To Action”, also einer gewünschten Interaktion durch einen Internetnutzer. Das kann ein Telefonanruf bei Ihnen sein, jedoch auch ein Reservierungs-oder Bestellvorgang in Ihrem Shopmodul.

Auf Wunsch kümmern wir uns zudem auch um eine visuelle Optimierung Ihrer Google-Ergebnisse. Bei Seiten mit vielen Menüpunkten besteht die Möglichkeit, diese unter dem Ergebnis aufzulisten. Auch ein Eintrag auf der mit Google Maps verknüpften Plattform MyBusiness (1, rechte Spalte im Bildschirm) stärkt Ihren visuellen Eindruck – und führt die Kunden dank der Kartenapplikation auf direktem Wege in Ihr Geschäft.

Share

Leave A Comment